Allgemein Tests und Tipps Unterwegs

Mein erster Frozen Yoghurt des Jahres

29. März 2013

Draußen ist es immer noch kalt und ungemütlich und trotzdem habe ich mich gefreut, dass unser Frozen Yoghurt Laden ummer Ecke Yogout wieder aufgemacht hat.

Hier gibt es nicht nur gefrorenen Joghurt, der durch eine Softeismaschine gezapft wird, nein es stehen noch 5 weiter Sorten zu Verfügung. Teilweise wechseln die Sorten auch mit der Zeit.
Es gibt sogar Sorbet, in einer unglaublich guten Konsistenz. 

Das Zapfen und Garnieren mit Toppings darf man selber machen, danach wird gewogen und bezahlt. 

Ich hab mich für folgende Sorten entschieden:
Zitrone-Ingwer Sorbet mit Mango als Topping,
Frozen Yoghurt Natur mit Schokolade-Butterkeks-Soße drauf,
Waldfrucht-Joghurt mit einer Himbeersoße.

Geschmack:
Alles Schmeckte fantastisch frisch und leichter im Vergleich zu einem altbekannten Eisbecher aus der Eisdiele.

Zutaten:
Ohne Frage, auch hier ist viel Zucker drin, nur nicht ganz viel Fett wie bei eine Eis.
Der Joghurt ist probiotisch, es gibt auch immer eine Sorte ohne Zuckerzusatz, Laktose und Gluten. Hier findet ihr eine Nährwerttabelle: http://www.yogout.de/Resources/Nahrwerttabelle%20Frozen%20Yogurt.pdf
Bis auf die amerikanischen Karamell- und Schokosoßen wirkte alles sehr natürlich. 

Preisleistung:
100g kosten 1,79€, das ist schon viel Geld.
Zu dritt haben wir etwas über 9€ bezahlt. Dafür waren alle zufrieden und keiner hatte ein schlechtes Gewissen.
Allerdings muss man beim Zapfen vorsichtig sein, sonst hat man schnell für 5€ nur gefrorenen Joghurt im Becher. 

Fazit:
Der Sommer darf kommen und auch dieses Jahr werde ich dort bestimmt öfter vorbeischauen!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply