Allgemein Backen Dessert Events Unterwegs

Metro Backherausforderung – Challenge accepted.

30. Dezember 2013

Jahresende. Tannenduft. Kerzenlicht. Besinnliche Musik. Köstlicher Duft aus dem Ofen.

Letzteren verdanken wir dieses Jahr Carmen Hillebrand und Julia Friedhoff vom Metro Genussblog.

Die beiden haben nämlich zu einer weiteren Kochherausforderung eingeladen, nur dass sie sich saisonal passend dazu entschieden, dem Ganzen einen weihnachtlichen Rahmen zu verpassen und uns Blogger backen zu lassen.

Die Bedingungen wirken erstmal einfach:

Man bekommt einen kleinen Warenkorb gestellt, aus diesen Zutaten wird bitte etwas Köstliches gebacken. Zutaten hinzufügen erlaubt, Zutaten weglassen: Strengstens verboten.

Die gut gefüllte Tüte wurde also bei der Metro in Köln-Godorf eingesammelt und bereits im Auto neugierig begutachtet. Gute Zutaten, qualitativ hoch angesiedelt, sicher schmackhaft, nur… in dieser Kombination essbar?

Foto 1

Der Inhalt des Warenkorbs präsentierte sich mir wie folgt:

– Olivenöl „Barbera Olio d’Oliva extra vergine non filtrato Gusto“

– Ponthier Mangopuree

– Horeca select getrocknete Cranberries

– Diamant Vollkorn Weizenmehl

– Nutella (bei den anderen Teilnehmern gab es  Schokocreme mit Espresso)

– Finefood Salzstangen

– Olivet foin Camembert

– Diamant Gelierrohrzucker

– Französischer Frischkäse „Rians La Faisselle“

– Échiré Butter

– Original Odense Marzipan

– Violetter Senf

Die ersten Tagen nach Eintreffen des Warenkorbs schob ich die Zutaten innerlich hin und her, buk im Kopf, schäumte gedanklich, röstete in der Phantasie und ließ wieder ratlos davon ab.

Die tatsächlichen Ideen erwuchsen schließlich und klar war, dass ich keine Einzelteile ohne Zusammenhang backen möchte, ich möchte alles auf einem Teller servieren als harmonische Dessertvariation.

 

Auf meinem Teller zur Metro-Backherausforderung finden sich:

– Ein Cranberry-Stollen mit Marzipan.

Ein absoluter Weihnachtsklassiker, etwas an die vorgegebenen Zutaten angepasst, was mir ganz gelegen kam, bin ich doch absolut kein Fan von Orangeat. Hier konnte ich Marzipan, Vollkornmehl, Butter und Cranberries verwenden.

Foto 11

– Topfen-Nougat-Tasche mit Mango-Espuma

Diese Komponente kam beim Verkosten durch die Familie am besten an, was möglicherweise an der Verwendung des allseits beliebten Nutella lag? Ebenfalls kamen hier der Frischkäse und Butter aus dem Warenkorb zum Zug. Das Mango-Espuma ist ein absolutes Highlight. Das Ponthier Fruchtpuree kommt in wunderbar kräftiger Farbe und mit angenehmen Spiel aus Süße und Säure daher. Ich habe noch einen Schuss Sahne und Gelierzucker hinzugefügt und mit Hilfe einer Isi Espumaflasche angerichtet.

Foto4

– Birnen-Camembert-Quiche

Herzhafte Zutaten kann man prima in einer Quiche verbacken, dabei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Damit es als Dessert durchgeht, habe ich mich ein bisschen an einem Käsebrett orientiert zu dem gern milde Birnen und Knabbereien wie Salzstangen gereicht werden.

Der Boden der Quiche besteht so aus Vollkornmehl, Butter und Salzstangen, die Füllung gestalten feingehackte Birnen und der La Faisselle Frischkäse und schließlich habe ich den Olivet Camembert und den violetten Senf zum Gratinieren genutzt.

Der Camembert ist recht hitzefest und so entsteht bei diesem Dessert eine wunderbar plastische Optik.

Foto 22

Ein spannender Teil der Herausforderung ist für mich als Foodblogger das Anrichten.

Dabei habe ich auf obligatorische Minzblätter und gehackte Pistazien verzichtet, sondern bin weiterhin den vorgegebenen Zutaten treu geblieben, was sich tatsächlich als Herausforderung herausstellte.

Die rohe Marzipanmasse habe ich durch Ofen und Tiefkühlfach in schneidbares Material verwandelt und fein gewürfelt, die Nussnougatcreme zeichnet einen Strich und der violette Senf ist der Pinselstrich auf dem die Quiche später Platz nimmt.

Foto5

Tatsächlich bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden, trotz einiger Zweifel familienseits war alles nicht nur essbar, sondern wirklich sehr lecker und das Zusammenfügen der Zutaten wie ein feines Puzzle.

Mitgepuzzlet haben bis jetzt unter anderem auch:

Hamburg kocht!

Viva Culinaria

Kochen. Backen. Essen.

Topfschlacht

Hier gelangt ihr zu meinen Rezepten:

Rezept: Cranberry Stollen

Rezept: Birnen-Quiche mit Camembert

Rezept: Nougat-Topfentasche mit Mango Espuma

 

20131230-010105.jpg

20131230-010231.jpg

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Metro Backherausforderung – Challenge accepted. | CookingPlanet 31. Dezember 2013 at 16:09

    […] Metro Backherausforderung – Challenge accepted. […]

  • Reply Die METRO Kochherausforderung Frühjahr 2014 | Soups For Noobs 21. April 2014 at 21:44

    […] Nach der Backherausforderung war mir sofort klar: bei der Frühjahrs Challenge des Metro Genussblogs muss ich mit dabei […]

  • Leave a Reply