Allgemein Grillen Rezepte

Rezept: Rub Meschenich Style

17. April 2013

Die Grillsaison beginnt und wir ( Das Gründungsteam von Einfachmalgetestet.de ) haben den Weber-Grill von Marcus eingeweiht.

Zur Feier des Tages habe ich eine Trockenmarinade kreiert und nach seinem Wohnort benannt. Die wichtigsten Faktoren zur Bestimmung der Zutaten waren:

  1. Das Fleischstück ( Flanksteak, US-Beef )
  2. Die Zubereitungsart ( Indirekt gegrillt bei 110 Grad )
  3. Die vorrätigen Gewürze und Kräuter bei mir zu Hause.

Durch die niedrige Temperatur konnte ein relativ hoher Zuckeranteil beigemischt werden. Leider konnten wir die Temperatur beim Grillen nicht einhalten.

Rub ist der Name für eine Trockenmarinade. Dieser Begriff wird üblicherweise in der BBQ / Szene verwendet. Hier gilt es sein Gargut nach dem Motto Slow and Low zuzubereiten. Das hat dann mit dem direkten Grillen, wie wir es in Deutschland kennen meistens eher weniger zu tun.

Die Trockenmarinade kann einen Tag vor dem Grillen zur Würzung des Fleischs verwendet werden. Anschliessend alles in Klarsichtfolie einwickeln oder vakuumieren und für 24 Stunden in den Kühlschrank legen.

Wir haben das Fleisch kurz vor dem Braten feste mit der Würzmischung eingerieben.

Das Ergebnis war eine karamellisierte Kruste, die leicht scharf rauchig schmeckt.

Probiert es aus und lasst es euch schmecken!

Dieser Blogeintrag erscheint auch auf FeuerglutundHerzblut.de. Dort erscheint auch bald ein Podcast über unseren Grillabend!

Zutaten:

  • 6TL Brauner Zucker
  • 4TL Knoblauch Granulat
  • 4TL Paprika Pulver
  • 2TL Sumak
  • 2TL Salz
  • 1TL Koriander
  • TL Kumin

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply